Themen
Termine und Adressen
 
Per E-Mail versenden
Diese Funktion steht nur angemeldeten Mitgliedern zur Verfügung.
Drucken

E-Learning: Öffentliche Bibliotheken rüsten sich für die Zukunft

23.5.2017, Anja Giering, Quelle: Verlag Dashöfer GmbH
Die Digitalisierung geht auch an Öffentlichen Bibliotheken nicht spurlos vorbei. Sie sind längst nicht mehr nur Leihstätte, sondern auch Lernorte. Auf die veränderten Bedürfnisse ihrer Kunden reagieren immer mehr Bibliotheken mit Angeboten zum E-Learning.

Die Teilnahme an klassischen Weiterbildungskursen und das Lernen am Schreibtisch mit herkömmlichen Büchern ist seltener geworden – zugunsten digitaler Lernangebote. Immer mehr Menschen bilden sich heute privat und beruflich online weiter und der Bedarf ist steigend.

Was ist E-Learning?

Das sogenannte E-Learning („electronic learning“) bezeichnet alle Formen von Lernen, bei denen elektronische oder digitale Medien zum Einsatz kommen. Wichtige Merkmale sind Interaktivität (Nutzer kann verschiedene Steuerungs- und Eingriffsmöglichkeiten ausüben), Multicodalität (Informationen können je nach Art des Mediums verschieden codiert werden), Multimedialität (Wissen kann durch verschiedene Möglichkeiten an Medien angeeignet werden) und Multimodalität (Möglichkeiten, Informationen über die Sinnesmodalitäten aufzunehmen, variieren).

Investition in die Zukunft

Orte, die diese moderne Möglichkeit des E-Learnings bieten, sind verstärkt auch Öffentliche Bibliotheken. Längst sind sie mehr als zentrale Orte der Informationsbereitstellung. Als Anlaufpunkte für Lebenslanges Lernen unterstützen und fördern sie die Weiterbildung auf vielfältige Art und Weise. Um ihre Position als Bildungs- und Kultureinrichtungen zu stärken, passen Öffentliche Bibliotheken ihr Angebot zunehmend den gesellschaftlichen Bedürfnissen an und stellen zeit- sowie ortsunabhängige E-Learning-Angebote zur Verfügung. Neue netzaffine Kundengruppen können so erreicht werden – für die Bibliotheken ist die Angebotserweiterung damit auch eine Art Investition in die Zukunft. Viele Einrichtungen bieten den Service auch rund um die Uhr und für zu Hause an.

Immer mehr Angebote stehen bereit

Als Pilotbibliotheken gingen 2009 die Hamburger Bücherhallen mit der ersten E-Learning-Plattform online. Andere Bibliotheken folgten dem Beispiel. So steht in Schleswig-Holstein aktuell als „Onleihe zwischen den Meeren“ ein E-Learning-Angebot bei mehr als 100 Öffentlichen Bibliotheken bereit. In Baden-Württemberg konnten im vergangenen Herbst rund 120 Bibliotheken mit Fördermitteln aus der Ausschreibung „Erhöhung der Weiterbildungsbeteiligung durch neue mediale Lernangebote öffentlicher Bibliotheken“ mit E-Learning-Plattformen ausgestattet werden. Es ist anzunehmen, dass weitere Bundesländer bald folgen.

Weiterführende Links:

E-Learning Bücherhallen Hamburg

E-Learning-Portal Schleswig-Holstein

E-Learning-Portal Baden-Württemberg


Per E-Mail versenden
Diese Funktion steht nur angemeldeten Mitgliedern zur Verfügung.
Drucken