Themen
Termine und Adressen
 
Do not fill this:

Sie möchten folgenden Artikel lesen:

Management von One-Person Libraries: Trägerorganisation, Ausrichtung und Stellung

Garantiert 13.4.2017, Jürgen Plieninger, Quelle: Verlag Dashöfer GmbH

Die OPL und ihre Trägerorganisation

Jürgen Plieninger: Die OPL und ihre Trägerorganisation (In: Erfolgreiches Management von Bibliotheken und Informationseinrichtungen, hrsg. von Prof. Dr. Hans-Christoph Hobohm • Prof. Dr. Konrad Umlauf, Hamburg: Dashöfer 2015, Abschn. 3.9.13.2)

Eine One-Person Library kann in der Trägerorganisation ganz unterschiedlich verortet sein. Es kommt von vornherein auf die Größe dieser Organisation an, ob flache oder ausdifferenzierte Hierarchien die Organisationsstruktur bestimmen. Ersteres ist im Wirtschaftsbereich verbreiteter, letzteres in öffentlichen Institutionen. Beides hat Folgen für den Gestaltungsspielraum des One-Person Librarian in der Institution, doch lässt sich dieser ggf. auch ausweiten, wenn eine offene, zukunftsorientierte Einstellung des One-Person Librarian sich auswirkt. Allerdings gibt es auch gegenläufige Entwicklungen, beispielsweise wenn durch konkurrierende Abteilungen (Kommunikation, E-Learning oder Archiv) Chancen auf neue Handlungsfelder und Dienstleistungen sich nicht realisieren lassen oder wenn durch Etatkürzungen Personal entzogen oder zusätzliche Aufgaben zugewiesen werden. Spielräume lassen sich nicht von jetzt auf nachher eröffnen, oft aber von jetzt auf nachher schließen … Vieles kommt daher auf die im Folgenden behandelten Punkte an. Auf jeden Fall soll die One-Person Library im Organigramm der Trägerorganisation ausgewiesen sein.

Ausrichtung auf die Gegebenheiten

Jürgen Plieninger: Ausrichtung auf die Gegebenheiten (In: Erfolgreiches Management von Bibliotheken und Informationseinrichtungen, hrsg. von Prof. Dr. Hans-Christoph Hobohm • Prof. Dr. Konrad Umlauf, Hamburg: Dashöfer 2015, Abschn. 3.9.13.3)

Zunächst ist Pragmatismus als Einstellung des Personals vorherrschend. Wichtig ist, dass das Kerngeschäft der Bibliothek, die Erschließung und Bereitstellung von Literatur, gut erledigt wird, um auf dieser Grundlage weiter agieren und argumentieren zu können. Welche Chancen der Selbstbestimmung und Weiterentwicklung sich eröffnen, hängt dann stark von der Stellung des OPL in der Trägerorganisation ab.

Sie möchten weiterlesen?

Loggen Sie sich mit Ihrem Premium-Account ein oder erhalten Sie jetzt 14 Tage freien Zugang mit der Bestellung unseres Newsletters!

Jetzt gratis weiterlesen!
  • Zugriff auf alle Premium-Artikel der Seite!
  • Keine Kündigung erforderlich (Premium-Zugang endet automatisch)
  • Gratis und unverbindlich!
  • Zusätzlicher Fach-Newsletter für 0,00 €