Themen
Termine und Adressen
 
Do not fill this:

Sie möchten folgenden Artikel lesen:

Aktuelles und Trends: Termine

Garantiert 19.3.2020, Peter Lohnert, Quelle: Verlag Dashöfer GmbH

Peter Lohnert: Termine (In: Erfolgreiches Management von Bibliotheken und Informationseinrichtungen, hrsg. von Prof. Dr. Konrad Umlauf • Prof. Cornelia Vonhof Hamburg: Dashöfer 2020, Abschn. 2.3)

Fortbildungen / Tagungen / Messen

Peter Lohnert: Fortbildungen / Tagungen / Messen (In: Erfolgreiches Management von Bibliotheken und Informationseinrichtungen, hrsg. von Prof. Dr. Konrad Umlauf • Prof. Cornelia Vonhof, Hamburg: Dashöfer 2020, Abschn. 2.3.1)

2020

März

3. – 6.3.2020

Coaching für Führungskräfte in Bibliotheken: Mitarbeiterführung, Teambildung, Selbstmarketing und Außenwirkung kompakt in 3,5 Tagen

Ort:

ekz.bibliotheksservice GmbH, Bismarckstraße 3, 72764 Reutlingen

Veranstalter:

ekz.bibliotheksservice GmbH

Uhrzeit:

Tag 1: 10 – 17:45 Uhr
Tag 2: 9 – 17 Uhr
Tag 3: 9 – 17 Uhr
Tag 4: 9 – 12:30 Uhr

Dozentin:

Ursula Belker (Diplomverwaltungswirtin)

Zielgruppe:

Führungskräfte und Nachwuchsführungskräfte in öffentlichen Bibliotheken

Aus dem Inhalt:

Unser Coaching für Führungskräfte greift speziell die Themen auf, die sich bei der Leitung einer öffentlichen Bibliothek – groß oder klein, nach außen oder nach innen – ergeben können. Bei unserer bewährten Reihe haben Sie die Chance, sich mit Führungskräften anderer Bibliotheken des deutschsprachigen Raumes in einem persönlichen und vertraulichen Rahmen auszutauschen sowie die individuellen Aufgabenstellungen und Herausforderungen in Ihrem beruflichen Umfeld aufzugreifen.

Konzept:
Die wichtigsten Themen, die Sie als Führungskraft einer Bibliothek beschäftigen, bearbeiten Sie kompakt in 3,5 Tagen. Die Gruppe besteht aus maximal 7 Teilnehmern.

Teil 1: Mitarbeiter professionell und souverän führen:
Was macht eine gute Führungskraft aus? Welche Herausforderungen konnten Sie selbst lösen und wo haben Sie Ihre Grenzen erfahren? Zu Ihrem Aufgabenpensum gehören nicht nur das Formulieren von Zielen, die Mitarbeitermotivation und das kluge Delegieren von Aufgaben, Sie müssen außerdem auch gegenüber Vorgesetzten, Kollegen und Mitarbeitern starke Überzeugungsarbeit leisten sowie Konflikte entschärfen und im richtigen Moment Kompromisse eingehen. Reflektieren Sie die Arbeitsweisen und das Verhalten Ihrer Mitarbeiter und diskutieren gemeinsam die Lösungswege.

Teil 2: Teambildung:
Die Gruppe der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in einer Bibliothek setzt sich in der Regel zusammen aus Fachpersonal, ambitionierten Quereinsteigern, langjährigen Verwaltungsmitarbeitern, die ein neues Betätigungsfeld gesucht haben, und in einigen Fällen auch aus ehrenamtlichen Kräften. Die Beweggründe, in der Bibliothek zu arbeiten, sind sehr unterschiedlich. Dadurch unterscheiden sich auch die persönlichen Ziele der Mitarbeiter voneinander und oft auch deutlich von den strategischen Zielen der Bibliothek. Die Führungsaufgabe ist vor diesem Hintergrund mit besonderen Herausforderungen verbunden. Insbesondere Teambildung und -entwicklung bedürfen einem besonderen Augenmerk, um nach transparenten und für alle gleichlautenden Kriterien führen zu können. Die Werkzeuge für eine solche Teambildung bereitzustellen, ist Ziel des Coachings.

Teil 3: Gut – besser – am besten: Optimieren Sie die Außenwirkung Ihrer Bibliothek:
Erfolgreiche Bibliotheksleitungen haben ein überzeugendes Auftreten und ein unverwechselbares positives Image. Wer es versteht, sein Können authentisch ins rechte Licht zu rücken, kann den Wert der Bibliothek für die Kommune besser vermitteln. Die Notwendigkeit und der Nutzen der Bibliothek müssen verwaltungsintern und im politischen Raum immer wieder begründet werden. Ein gutes Netzwerk ist dabei hilfreich.

Individuelle Beratung im Anschluss:
„Ich fühle mich gestärkt!“ Das Feedback der Teilnehmerinnen und Teilnehmer zum Coaching für Führungskräfte könnte kaum besser sein. Zurück in der Bibliothek und im Alltag ergeben sich oft weitere Fragen, bei denen Ursula Belker Ihnen auch nach dem Seminar hilfreich zur Seite stehen kann. Für alle Teilnehmer gilt das Angebot, dass sie sich im Anschluss kostenlos an die erfahrene Trainerin wenden können. Wie die Erfahrung zeigt, ist der Beratungsbedarf aber manchmal größer und durch das kostenlose Angebot nicht komplett abgedeckt. Für eine tiefer gehende Beratung, Personalfragen oder bei speziellen Sachverhalten bieten wir Ihnen jetzt zusätzlich die individuelle Unterstützung im Anschluss gegen Rechnung an. Bei Bedarf berät Sie Ursula Belker stunden- oder tageweise sowohl telefonisch als auch persönlich in Ihrer Bibliothek. Wir erstellen Ihnen gerne ein persönliches Angebot.

Gebühr:

990,– €

Kontakt:

Carola Abraham
Tel.: 07121 144–336
E-Mail: Carola.Abraham@ekz.de

Nähere Inf.:

http://www.ekz.de/seminare-veranstaltungen/seminare-veranstaltungen/uebersicht-termine/


11. – 12.3. 2020

Open Science Conference 2020

Ort:

H4 Hotel Berlin Alexanderplatz; Karl-Liebknecht-Str. 32, 10178 Berlin

Veranstalter:

Leibniz Research Alliance Open Science

Inhalt:

The Open Science Conference 2020 is the 7th international conference of the Leibniz Research Alliance Open Science. The annual conference is dedicated to the Open Science movement and provides a unique forum for researchers, librarians, practitioners, infrastructure providers, policy makers, and other important stakeholders to discuss the latest and future developments in Open Science. The conference addresses topics around Open Science such as: Innovations to support open science practices and their application and acceptance in scientific communities; scientific benefit of open science practices and their impact in society; open science education and science communication to the broad public.

Nähere Inf.:

https://www.open-science-conference.eu/


25.3.2020

Bibliotheksforum 2020 „Dritter Ort und dann…“

Ort:

Rendsburg Kulturzentrum
Arsenalstr. 2–10, 24768 Rendsburg, Rendsburg (Raum: Kulturzentrum)

Veranstalter:

Berufsverband Bibliothek e. V., Landesgruppe Schleswig-Holstein; Verein Deutscher Bibliothekare e. V. (VDB); Büchereizentrale Schleswig-Holstein; Deutscher Bibliotheksverband e. V. (DBV) -

Uhrzeit:

9:30 – 16 Uhr

Zielgruppe:

Beschäftigte in öffentlichen und wissenschaftlichen Bibliotheken

Aus dem Inhalt:

Mit dem Verlust des Informationsmonopols von Bibliotheken und dem Entstehen kommerzieller Konkurrenz für klassische Bibliotheksangebote verändert sich auch die Rolle von Bibliotheken: Der veränderten Bedeutung des Medienangebots steht die wachsende Bedeutung anderer Service- und Dienstleistungsangebote gegenüber. Dabei kommt der Bibliothek als Ort wachsende Bedeutung zu – befördert durch technische Fortschritte entwickeln sich Bibliotheken zunehmend zum „Dritten Ort“, der neben einer hohen Aufenthaltsqualität Möglichkeiten zum Lernen, zur Information und Kommunikation bietet. Das Bibliotheksforum Schleswig-Holstein 2020 wird sich in hochkarätigen Vorträgen mit Best-Practice-Beispielen aus Öffentlichen und Wissenschaftlichen Bibliotheken und in einer kleinen Firmenausstellung mit den Entwicklungschancen von Bibliotheken und den dafür notwendigen Schritten in den Bereichen Personalentwicklung, Programmarbeit und Kooperation befassen. In seinem Impulsvortrag wird der bibliothekarische Direktor der ekz Johannes Neuer über seine Erfahrungen an der New York Public Library (NYPL) berichten: Wie zum einen Instrumente der Personalentwicklung und zum anderen die stetige Entwicklung und Veränderung von Bibliotheksangeboten zu einer umfassenden Verbesserung der Kundenerfahrung führen. Die weiteren Vorträge beschäftigen sich mit unterschiedlichen Aspekten der Transformation von Bibliotheken und liefern weitere Ideen und Impulse für die Weiterentwicklung Öffentlicher und Wissenschaftlicher Bibliotheken in Zeiten eines medialen und gesellschaftlichen Wandels.

Gebühr:

Für BIB- und VDB-Mitglieder: 65,– €;
für Nicht-Mitglieder: 65,– €

Kontakt:

Landesgruppe Schleswig-Holstein (Kontakt: Jens A. Geißler)
E-Mail: jens. a.geissler@badoldesloe.de

Verein Deutscher Bibliothekare e. V. (VDB)
E-Mail: geschaeftsstelle@vdb-online.org

Büchereizentrale Schleswig-Holstein – E-Mail: much@bz-sh.de

Deutscher Bibliotheksverband e. V. (DBV)
E-Mail: dbv@bibliotheksverband.de

Nähere Inf.:

http://www.bib-info.de/aus-fortbildung/fortbildung.html


25.03.2020

Wie kommt das Neue in die Bibliothek? Innovationsmanagement für Öffentliche Bibliotheken

Ort:

Büchereizentrale Niedersachsen, Lüner Weg 20, 21337 Lüneburg

Veranstalter:

Büchereizentrale Niedersachsen

Uhrzeit:

10 – 16.30 Uhr

Referent:

Andreas Mittrowann (Strategieberatung Nachvorndenken)

Zielgruppe:

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Öffentlichen Bibliotheken

Aus dem Inhalt:

Wie viele andere Organisationen stehen Bibliotheken vor einer Vielzahl technologischer Innovationen und gesellschaftlicher Entwicklungen mit einer Reihe von Fragen: Wir gehen wir damit um? Welche Ideen sollten wir übernehmen und welche Trends aufgreifen? Oder vielleicht erfinden wir selber Dienstleistungen komplett neu, weil bisher keine passende Lösung für die entsprechende Aufgabenstellung existiert? Wie schaffen wir eine innovationsfreundliche Atmosphäre, von der die Mitarbeitenden angeregt werden? Die Teilnehmenden des Workshops setzen sich aktiv mit dem Begriff „Innovation“ auseinander, lernen ein Phasenmodell für Innovationsprozesse kennen, erhalten einen Überblick von Methoden zur Initiierung, Gewinnung und Auswahl von Ideen und vertiefen die Kenntnisse in praktischen Übungen, erhalten einen Überblick zu ausgewählten, aktuellen Innovationen in der Bibliothekswelt, planen die nächsten Schritte in ihrer Bibliothek.

Gebühr:

kostenfrei; Interessenten aus anderen Bundesländern oder anderen Einrichtungen können nur nachrangig berücksichtigt werden und zahlen dann 25,– €.

Anmeldefrist

4.3.2020

Kontakt:

Ansprechpartner für die Anmeldung:
Martina Sasse, Tel.: 04131 / 9501–11
E-Mail: sasse@bz-niedersachsen.de

Ansprechpartner für Rückfragen zur Veranstaltung:
Agnes Südkamp-Kriete, Tel.: 04131 / 9501–0
E-Mail: suedkamp@bz-niedersachsen.de

Nähere Inf.:

http://www.bibfin.de/index.php?id=10


April

20.4.2020

Podcasts in Bibliotheken und Archiven erstellen

Ort:

Berlin. Tagungsort wird noch bekanntgegeben

Veranstalter:

Initiative Fortbildung für wissenschaftliche Spezialbibliotheken und verwandte Einrichtungen e. V.

Uhrzeit:

9 – 18 Uhr

Referent:

Christian Friedrich, Berlin

Aus dem Inhalt:

Podcasts sind im Netz publizierte Audio-bzw. Videoinhalte. Sie haben sich in den letzten Jahren zu einem sehr persönlichen Medienformat entwickelt: Podcasts eignen sich sehr gut, um Strukturen und Bezüge zu erläutern, sie sichtbar zu machen und anzureichern, Storytelling einzusetzen und so Kontext herzustellen. Wir finden Podcasts zu fast allen Themen –von der Freizeitgestaltung (Sport; Gärtnern; Joga usw.) über wissenschaftliche (Recht; Medizin; Psychologie, Geschichte usw.) bis hin zu Podcasts, die Berühmtheiten für Interviews und Gespräche zu Gast haben (Carolin Ehmcke; Rezo; Ulrich Wickert; Tom Hanks; Katja Riemann; Frank Elstner usw.) Über Podcasts lassen sich Informationen der großen Wissenseinrichtungen verbreiten, man denke, beispielhaft, an den HPI-Wissenspodcast; an Forschergeist; Wissenschaft und Technik oder auch die neue Podcast-Mini-Serie zu Open Access des BMBF und viele andere Formate. Es gibt Podcasts von Medienhäusern, als Eigenproduktionen von renommierten Einrichtungen (New England Journal of Medicine; SFB 980:Hinter den Dingen; Süddeutsche Zeitung usw.) wie auch von Einzelpersonen. Hier setzt unser Workshop an: wir lernen die ersten Schritte, Podcasts zu erstellen. Konkret bedeutet ihr Einsatz in Bibliotheken und Archiven, wirksam und aktuell über Bestände und Informationsdienstleistungen berichten, die Außendarstellung verbessern und eine community aufbauen zu können. Darüber hinaus werden auch das Weiterbildungsangebot und die Kommunikation (extern und intern, z. B. wegen der Feedback-Möglichkeiten) und der Informationstransfer von Podcasts profitieren.

Hinweis:

Die Teilnehmenden bringen ihre Mobiltelefone und Tablets, sowie Kopfhörer/Headsets bitte selber mit!

Gebühr:

85,– € (early bird-Tarif bei Anmeldung bis zum 10.3.2020); danach: 120,– €)

Anmeldefrist:

15.4.2020

Kontakt:

Evelin Morgenstern
E-Mail: morgenstern@inititativefortbildung.de

Nähere Inf.:

http://www.initiativefortbildung.de/html/home/aktuell.html


20. – 21.4.2020

Fit für den Change: Veränderungen (mit)gestalten, steuern und begleiten

Ort:

Tagungszentrum Auf dem heiligen Berg, Missionsstraße 9, 42285 Wuppertal

Veranstalter:

ZBIW der Technischen Hochschule Köln

Uhrzeit:

1. Tag: 10 – 17 Uhr
2. Tag: 9 – 16 Uhr

Dozent:

Ira Kokavecz (IK People Development)

Zielgruppe:

Beschäftigte Wissenschaftlicher und Öffentlicher Bibliotheken, die Veränderungsprozesse erfolgreich gestalten möchten

Aus dem Inhalt:

Nichts ist beständiger als der Wandel – diese Beobachtung trifft immer mehr auch auf Bibliotheken zu. Veränderungsprozesse bringen nicht nur neue Organisationsstrukturen und Arbeitsprozesse mit sich. Sie stellen vor allem auch immer wieder das kollegiale Miteinander auf den Prüfstand, wenn die für Veränderungen typischen Ängste, Widerstände, Konflikte und Unsicherheiten auftreten. In diesem Seminar lernen Sie, wie Sie Veränderungen in Bibliotheken ein- und durchführen, sie effektiv begleiten und wie Sie als vom ‚Change‘ Betroffene damit möglichst professionell und effektiv umgehen. Außerdem lernen Sie die psychologischen Aspekte und Prinzipien des Change Management kennen. Sie lernen, typische Fehler im Change zu vermeiden und erfahren, wie Sie die verschiedenen Phasen von Veränderungen professionell durchlaufen und dabei andere konstruktiv begleiten. All dies ermöglicht eine größere Kontrollierbarkeit von Veränderungen. Sie erfahren zudem, was sie tun können, um bei sich und bei weiteren Beteiligten die Veränderungsbereitschaft zu wecken bzw. zu erhalten und wie sie es schaffen, gegen Widerstände anzugehen und mit typischen emotionalen Reaktionen von Betroffenen in Veränderungen umzugehen. Hierzu werden auch eigene Fälle und Beispiele aus Veränderungsprojekten der Teilnehmer*innen herangezogen.

» Vorgehen im Change: zwei typische Ansätze von Veränderungen und ihre Folgen
» Veränderungen entlang ihrer typischen Phasen verstehen und sich konstruktiv positionieren
» Welche Fehler man im Veränderungsprozess vermeiden sollte
» Wie man Veränderungsbereitschaft fördert
» Der Einfluss des Selbstbildes auf den Umgang mit Veränderungen
» Die Stakeholder-Matrix: Wen Sie wann und wie beteiligen sollten
» Fähigkeiten und Merkmale von veränderungskompetenten Personen
» Kein Change ohne Widerstand: Ursachen, Symptome und was man tun kann
» Die Achterbahn der Gefühle: Psychologie der Verarbeitung von Emotionen im Change

Methoden:

Impulsvorträge, Einzel- und Gruppenübung, Situationssimulation, Fallarbeit

Gebühr:

für Nicht-Landesbedienstete NRW: 420,– €

Kontakt:

Ansprechpartner für inhaltliche Fragen:
Meik Schild-Steiniger,
Tel.: (0221)-8275–3694
E-Mail: meik.schild-steiniger@th-koeln.de

Ansprechpartnerin für Fragen zur Anmeldung:
Hans-Jürgen Schmidt, Tel.: (0221)-8275–3692
E-Mail: zbiw@th-koeln.de

Anmeldeschluss:

6.3.2020

Nähere Inf.:

https://www.th-koeln.de/weiterbildung/weiterbildung_70.php


22. – 23.4.2020

VDB-Fortbildung für FachreferentInnen der Sozial- und Politikwissenschaften

Ort:

22.4.2020: USB Köln, Universitätsstr. 33, 50931 Köln
23.4.2020: Gesis, Unter Sachsenhausen 6 – 8, 50667 Köln

Veranstalter:

VDB – Verein Deutscher Bibliothekarinnen und Bibliothekare e. V. VDB-Kommission für Fachreferatsarbeit; USB Köln

Gebühr:

Mitglied der Verbände VDB, BIB, BIS, BVS, BVÖ, VÖB: 60,– €; für Nicht-Mitglieder: 120,– €

Kontakt:

Ralf Depping, USB Köln
E-Mail: depping@ub.uni-koeln.de

Anmeldeschluss:

27.3.2020

Nähere Inf.:

https://eveeno.com/vdb-fachref-soz


22. – 24.4. 2020

Deutsche Fundraising Kongress 2020

Ort:

Kongress Palais Kassel, Holger-Börner-Platz 1, 34119 Kassel

Veranstalter:

Deutscher Fundraising Verband e. V.

Inhalt:

Der Deutsche Fundraising-Kongress ist das größte und renommierteste Branchentreffen im deutschsprachigen Raum. Jährlich versammeln sich Fundraiserinnen und Fundraiser aus Non-Profit-Organisationen drei Tage lang zum Fachdialog. 2020 f.indet der Deutsche Fundraising-Kongress zum 27. Mal in Kassel statt. Die Veranstaltung verfügt über ein hohes Renommee in der deutschen Fachöffentlichkeit, hochkarätige Referenten garantieren das hohe Niveau der Veranstaltung. Die stetig wachsenden Teilnehmerzahlen spiegeln die steigende Relevanz dieses wichtigen Themas hervorragend wider.

Gebühr:

Für Mitglieder: 660,– €; für Nicht-Mitglieder: 795,–€. Weitere Optionen und Tickets
s. Homepage.

Nähere Inf.:

https://www.fundraising-kongress.de/


29.4.2020

Praxisseminar Onleihe:
Bestandsmanagement

Ort:

ekz.bibliotheksservice GmbH, Bismarckstraße 3, 72764 Reutlingen

Veranstalter:

ekz.bibliotheksservice GmbH

Uhrzeit:

9:30 – 16:30 Uhr

Dozent:

Eckhard Kummrow (BibliotheksConsulting, Frankfurt Hessische Fachstelle für Öffentliche Bibliotheken)

Aus dem Inhalt:

Öffentliche Bibliotheken möchten ihre Ressourcen effizient einsetzen und ihren Kunden einen aktuellen und attraktiven Medienbestand bieten. Wie kann das Bestandsmanagement für E-Medien organisiert werden? Schwerpunkte sind: Rechtliche Rahmenbedingungen und Lizenzarten; Erwerbungsorganisation; Medienshop; Pentaho-Reports und -Auswertungen als Datenbasis für Kauf- oder Makulaturentscheidungen; Lizenzverwaltung; Abonnementverwaltung; Makulatur. Neben Praxisphasen, in denen Sie das Gelernte anwenden, bietet Ihnen Berater und Experte Eckhard Kummrow in allen Seminaren auch ein Forum für Fragen und kollegialen Austausch.

Sie möchten weiterlesen?

Loggen Sie sich mit Ihrem Premium-Account ein oder erhalten Sie jetzt 14 Tage freien Zugang mit der Bestellung unseres Newsletters!

Jetzt gratis weiterlesen!
  • Zugriff auf alle Premium-Artikel der Seite!
  • Keine Kündigung erforderlich (Premium-Zugang endet automatisch)
  • Gratis und unverbindlich!
  • Zusätzlicher Fach-Newsletter für 0,00 €