Themen
Termine und Adressen
 
Per E-Mail versenden
Diese Funktion steht nur angemeldeten Mitgliedern zur Verfügung.
Drucken

BUKOF: Diskriminierungpotential des TV-L in wissenschaftlichen Bibliotheken

8.11.2018, Online-Redaktion Verlag Dashöfer, Quelle: Verein Deutscher Bibliothekare (VDB)
Gleichberechtigung bleibt nach wie vor ein wichtiges Thema. Nun hat sich die Bundeskonferenz der Frauen- und Gleichstellungsbeauftragten an Hochschulen mit einem offenen Brief geäußert und fordert, das nachgewiesene Diskriminierungspotential der Entgeltordnung im Geltungsbereich des Tarifvertrages der Länder (TVL) abzubauen.

Die Bundeskonferenz der Frauen- und Gleichstellungsbeauftragten an Hochschulen (bukof) hat sich mit einem offenen Brief an die Tarifparteien gewandt. Darin weist sie darauf hin, dass Tarifbeschäftigte in wissenschaftlichen Bibliotheken, bei denen es sich zu 85 % um Frauen handelt, aufgrund ihres Geschlechts von mittelbar diskriminierenden Effekten des Tarifvertrages der Länder betroffen sein können.

Die bukof schließt sich deshalb ausdrücklich der Forderung von VDB und BIB an, die Beschäftigten in Bibliotheken künftig über den allgemeinen Teil der Entgeltordnung (Teil I) einzugruppieren.

Den offenen Brief lesen Sie hier.


Per E-Mail versenden
Diese Funktion steht nur angemeldeten Mitgliedern zur Verfügung.
Drucken