Themen
Termine und Adressen
 
Do not fill this:

Sie möchten folgenden Artikel lesen:

Beschaffung von Online-Medien: Vergleich verschiedener Angebotsformen

Garantiert 30.11.2007, Alice Keller, Mario Kowalak, Quelle: Verlag Dashöfer GmbH

Alice Keller, Mario Kowalak: Beschaffung von Online-Medien: Vergleich verschiedener Angebotsformen (In: Erfolgreiches Management von Bibliotheken und Informationseinrichtungen, hrsg. von Prof. Dr. Konrad Umlauf • Prof. Cornelia Vonhof, Hamburg: Dashöfer 2011, Abschn. 8.1.4.3)

Im Unterschied zu den gedruckten Bibliotheksmaterialien stehen bei vielen Online-Medien unterschiedliche Angebotsformen zur Auswahl. So werden beispielsweise Datenbanken über verschiedene Anbieter und Plattformen (z. B. Ovid / CSA / EBSCO) oder mit unterschiedlichen Funktionalitäten angeboten. Elektronische Zeitschriften können direkt über den Verlag oder über Aggregatoren bezogen werden.

Die grundlegenden Fragen nach Erwerbung im Paket oder für Einzelmedien sowie nach Lizenz, Miete oder Kauf sollten von Fall zu Fall, flexibel, pragmatisch und bezogen auf die Situation der jeweiligen Bibliothek entschieden werden. Dabei ist es sinnvoll sich an Best-Practice-Vorgaben (z. B. Anforderungen an Anbieter für die Beschaffung und die Präsentation von E-Journals oder E-Books) zu orientieren und eigene Anforderungen zu definieren (etwa Z39.50-Schnittstellen für Metarecherche-Software bei der Lizenzierung bibliographischer Datenbanken), auch wenn die Praxis zeigt, dass solche „Erwartungen“ sich nicht immer in vollem Umfang durchsetzen lassen.

Sie möchten weiterlesen?

Loggen Sie sich mit Ihrem Premium-Account ein oder erhalten Sie jetzt 14 Tage freien Zugang mit der Bestellung unseres Newsletters!

Jetzt gratis weiterlesen!
  • Zugriff auf alle Premium-Artikel der Seite!
  • Keine Kündigung erforderlich (Premium-Zugang endet automatisch)
  • Gratis und unverbindlich!
  • Zusätzlicher Fach-Newsletter für 0,00 €