Themen
Termine und Adressen
 
Do not fill this:

Sie möchten folgenden Artikel lesen:

Checkliste: Bibliotheksfusionen

Garantiert 1.12.2011, Jens Neumann, Quelle: Verlag Dashöfer GmbH

Checkliste: Bibliotheksfusionen

Die hier ausgeführte Checkliste ist ein Vorschlag. Im Einzelfall und auch von Situation zu Situation in einem Fusionsprozess selbst werden die zu überprüfenden Aspekte und Teilaspekte individuell angepasst und gewichtet werden müssen.

1. Allgemeines

Vor Beginn einer Maßnahme sollten einige grundlegende Aspekte geklärt werden. Aufgrund dieser Basisaspekte kann dann im zweiten Schritt ein Plan zur Durchführung der Fusion aufgestellt werden.

Ziele der Fusion, z.B.: Neue Marke? Neuer Standort? Neue Produkte? Neue Medien? Kostenersparnis? Neue Betriebsform? Ausweitung? Schrumpfung? Welche zukünftigen Entwicklungen sollen zu späterem Zeitpunkt möglich gemacht werden?

Gewichtung der Ziele: Welches Ziel hat höchste Priorität und daher das „Recht“, sich im Falle von Zielkonflikten durchzusetzen?

Einbindung aller Beteiligten: Mitarbeiter, Unterhaltsträger, Kunden, externe Dienstleister (bibliothekarisch, baulich, denkmalpflegerisch), weitere.

Auflistung der Einflussfaktoren: Zeit, Ressourcen (Geld und Personal), Bau und Lieferung.

Alternativen: Kooperation, Teilkooperation, getrennte Aufgabenverteilung.

Zwischenschritte? (z.B. Zwischenlagerung in anderen Gebäuden.)

Liegen alle nötigen Informationen vor? Wenn nicht, wie und wie schnell sind diese zu bekommen? Wenn die Informationen mit allen verfügbaren Mitteln im verfügbaren Zeitrahmen nicht zu bekommen sind: Kann man auf sie – vorläufig – verzichten? (z.B. Gebäudezustand, Nutzerzählungen, bei mehrjährigen Maßnahmen Ressourcenzuweisungen in späteren Jahren.)

Auslöser der Veränderungsbestrebungen. (intern, extern – Veränderungen beim Träger/Obersystem, baulich, sachlich, personell, politisch)

Besteht in irgendeinem Schritt die Notwendigkeit, externe Mediatoren hinzuzuziehen?

2. Planung

Die Planung ist abhängig von der Zielformulierung. Z.B. kann bei einer schnellen Veränderung ein Provisorium nötig werden; beim Neubau auf der grünen Wiese entfällt der Denkmalschutz, bei begrenzten Ressourcen sind nur begrenzte Effekte zu erreichen etc.

Welche Teilziele sind bezüglich Personal, Gebäude, Bestand, Gebäudeausstattung, IT-System zu erreichen?

Sie möchten weiterlesen?

Loggen Sie sich mit Ihrem Premium-Account ein oder erhalten Sie jetzt 14 Tage freien Zugang mit der Bestellung unseres Newsletters!

Jetzt gratis weiterlesen!
  • Zugriff auf alle Premium-Artikel der Seite!
  • Keine Kündigung erforderlich (Premium-Zugang endet automatisch)
  • Gratis und unverbindlich!
  • Zusätzlicher Fach-Newsletter für 0,00 €