Themen
Termine und Adressen
 
Do not fill this:

Sie möchten folgenden Artikel lesen:

Checkliste Management der Teaching Library

Garantiert 30.11.2007, Konrad Umlauf, Quelle: Verlag Dashöfer GmbH

Konrad Umlauf: Checkliste Management der Teaching Library (In: Erfolgreiches Management von Bibliotheken und Informationseinrichtungen, hrsg. von Prof. Dr. Konrad Umlauf • Prof. Cornelia Vonhof, Hamburg: Dashöfer 2011, Abschn. 8.3.5.9)

Die Elemente der Checkliste sind je nach den individuellen Gegebenheiten zu modifizieren. Um als Teaching Library zu gelten, müssen nicht alle Punkte erfüllt sein. Die Checkliste stellt das Maximum dar und soll dazu dienen, Handlungsbedarf zu eruieren. Sie bezieht Impulse aus Nilges (2003), ist aber erheblich erweitert.

 

Das Konzept der Bibliothek als Teaching Library –
1. ist es im Leitbild verankert?  
2. beruht es auf der Theorie des selbstgesteuerten Lernens?  
3. beruht es auf der Theorie des informellen Lernens?  
4. beruht es auf der einem Konzept zur Vermittlung von Informationskomptenz?  
5. wird es von den Bildungseinrichtungen, mit denen die Bibliothek kooperiert bzw. die sie bedient, akzeptiert?  
6. ist es in Kooperation mit diesen Einrichtungen erarbeitet?  
7. ist es in das Curriculum der Bildungseinrichtungen eingebunden und bietet es (fast) allen Schulfächern, Fachbereichen u. ä. Anknüpfungspunkte?  
8. richtet es sich an Zielgruppen differenziert nach Lernlevels, beispielsweise Klassenstufen oder Semester?  
9. bezieht es Dozenten, Lehrer, Schüler, Studierende usw. mit ein?  
10. berücksichtigt es den tatsächlichen Bedarf und die Voraussetzungen der jeweiligen Zielgruppe?  
11. unterliegt es einer regelmäßigen Erfolgskontrolle?  
12. versteht es die Bibliothek als lernende Organisation?  
Das Bibliothekspersonal –
13. ist es fachlich kompetent und wird von den kooperierenden Bildungseinrichtungen als Partner akzeptiert?  
14. verbessert es seine Kompetenzen laufend durch entsprechende Fortbildungen?  
15. plant und organisiert es Angebote der Bibliothek sorgfältig unter Berücksichtigung der räumlichen und technischen Gegebenheiten und des Bedarfs der Bildungseinrichtungen?  
16. sucht es das Feedback und den Erfahrungsaustausch mit Kollegen, um laufend das Konzept und seine Durchführung zu verbessern?  
Die Lehrenden der kooperierenden Bildungseinrichtungen –
17. sind sie über die Angebote der Bibliothek informiert?  
18. werden sie über die Nutzungs- und Einsatzmöglichkeiten der Bibliothek in Bezug auf Lehre und Unterricht fortgebildet?  
19. setzen sie in Bezug auf die Bibliothek Konzepte des selbstgesteuerten Lernens ein, verstehen sie sich also als Moderatoren der Lernprozesse ihrer Kursteilnehmer?  
20. finden sie bei ihrer Kooperation mit der Bibliothek Unterstützung im Kollegium und besonders seitens der Leitung der Bildungseinrichtung?  
Die Räume der Bibliothek –
21. laden sie ästhetisch, akustisch, klimatisch zum langen Verweilen ein?  
22. sind sie für Einzel- oder Kleingruppenarbeit geeignet?  
23. sind sie für für multimedialen Unterricht geeignet?  
24.

Sie möchten weiterlesen?

Loggen Sie sich mit Ihrem Premium-Account ein oder erhalten Sie jetzt 14 Tage freien Zugang mit der Bestellung unseres Newsletters!

Jetzt gratis weiterlesen!
  • Zugriff auf alle Premium-Artikel der Seite!
  • Keine Kündigung erforderlich (Premium-Zugang endet automatisch)
  • Gratis und unverbindlich!
  • Zusätzlicher Fach-Newsletter für 0,00 €