Themen
Termine und Adressen
 
Per E-Mail versenden
Diese Funktion steht nur angemeldeten Mitgliedern zur Verfügung.
Drucken

Die Gewinner des 10. "IFLA International Marketing Award"

30.3.2012, Christiane Christiansen, Quelle: Redaktion dasbibliothekswissen.de
Mit dem "International Marketing Award" zeichnet die International Federation of Library Associations and Institutions (IFLA) in diesem Jahr zum zehnten Mal das beste bibliothekarische Marketing-Projekt aus.

Ziel der Ausschreibung dieses Preises für Marketing in Bibliotheken ist, Bibliotheken zu eigenen Marketing-Projekten zu ermutigen und ihnen gleichzeitig die Gelegenheit zu geben, sich über ihre Erfahrungen darin auszutauschen. In diesem Jahr schauten die Juroren vor allem auf:

  • die strategische Herangehensweise,
  • Kreativität, Originalität, Innovation und gesellschaftlichen Wert,
  • das Potenzial, eine breite Sichtbarkeit und Unterstützung für Bibliotheken zu gewinnen,
  • den Kommunikationserfolg,
  • das Engagement bei laufenden Marketingaktivitäten und
  • Ausdruck von Emotion, Nachhaltigkeit und ethische Aspekte.

Die Jury hatte sich zum Ziel gesetzt, auch die Marketingbemühungen von Bibliotheken in Entwicklungsländern, denen weniger Ressourcen zur Verfügung stehen, anzuerkennen. Dies sei erstmals gelungen. Insgesamt gab es 39 Bewerber aus 20 Ländern, darunter Australien, Chile, China, Indien, Kanada, Litauen, Russland, Simbabwe, Spanien, Südkorea, Trinidad und Tobago und den USA. Dies sind die Gewinner:

Erster Platz: Bibliothek der Tsinghua Universität, Peking, China

Das Projektteam, bestehend aus professionellen Bibliothekaren und Studenten, hatte eine Low Budget-Serie von Kurzfilmen entwickelt. Die unterhaltsamen Videos zeigten unter dem Titel "Falling in love with the library" auf unterhaltsame Weise junge Studenten und Studentinnen, die sich in der Bibliothek treffen. Die warmherzig und humorvoll-leicht erzählten Geschichten schaffen ganz nebenbei auch mehr Bewusstsein für die Bibliothek und Informationskompetenz, was besonders den Studienbeginnern zugute kommt. Die Videos wurden sowohl in chinesischer Sprache, als auch mit englischen Untertiteln erstellt. Dazu wird auch ein webbasiertes Spiel angeboten. Die gewinner des ersten Preises freuen sich über ein Flugticket, Unterkunft und kostenlose Teilnahme an der IFLA General Conference and Assembly, die 2012 in Helsinki stattfindet - und über 1.000 US-Dollar für weitere Marketingprojekte der Bibliothek.

Zweiter Platz: University of Waterloo Library, Waterloo, Ontario, Canada

Die Bibliothek startete eine Button-Kampagne mit 13 kreativen Button-Designs, die sechs Bibliotheksorte visuell einfingen. Die Buttons wurden unter anderem auf Lesezeichen, Postern, Broschüren, auch auf Facebook und auf der Bibliotheksbeschilderung eingesetzt, um als Markenzeichen ins Auge zu fallen. 23.000 Buttons wurden verteilt und und die 13 Motive schnell zu begehrten Sammlerstücken.

Dritter Platz: Ländliche Bibliothek Kosteneevo, Yelabuga, Republik Tatarstan, Russland

Hierhin ging der dritte Preis für das Projekt "Das ganze Dorf liest". Es begann mit einem Bücherfestival, gefolgt von Programmen, Wettbewerben und anderen über ein Jahr verteilten Aktivitäten, in denen alle Bevölkerungsschichten von Kindern bis zu Ältesten angesprochen wurden. Ziel war, das Interesse an der Bibliothek als intellektuelles, spirituelles und Informations-Zentrum des 558-Seelen-Dorfes zu wecken. Die Aktion fand die Anerkennung des Distrikt-Bibliothekars und war sehr erfolgreich: Die Presse berichtete und die Nutzerzahlen stiegen stark an.

Siehe auch: www.ifla.org

Per E-Mail versenden
Diese Funktion steht nur angemeldeten Mitgliedern zur Verfügung.
Drucken