Themen
Termine und Adressen
 
Per E-Mail versenden
Diese Funktion steht nur angemeldeten Mitgliedern zur Verfügung.
Drucken

Digitales Recht

3.5.2012, Christiane Christiansen, Quelle: Redaktion dasbibliothekswissen.de
Ohne digitale Medien geht es nicht - das trifft nicht nur auf Bibliotheken, sondern inzwischen auf so gut wie alle Unternehmen in Deutschland zu. Kaum ein Arbeitsplatz kommt ohne Computer aus. Das schafft viele neue Möglichkeiten - leider auch viele neue Möglichkeiten, sich in Rechtsfragen zu verzetteln, von denen man bisher nur eine vage Ahnung hatte. Was in Sachen Copy&Paste und persönlichen Daten erlaubt ist und was nicht, sollte jeder Mitarbeiter und jede Mitarbeiterin wissen. Bringen Sie Ihre Belegschaft auf den aktuellen Stand und stellen Sie so sicher, dass Ihre Bibliothek rechtlich immer auf der richtigen Seite ist!

Frei zugängliche Artikel:

Arbeitsalltag digital: So funktionieren Copyright und Co.
Rechtsfragen einfach auf den Punkt gebracht: Mit welchem Material muss man vorsichtig sein? - Für was muss eine Erlaubnis eingeholt werden? - Wie kann eine Erlaubnis aussehen und wie bekommt man sie? - Fälle, die besonders oft Schwierigkeiten bereiten - Bei Software gelten Besonderheiten - Mit Verträgen über eigene Rechte entscheiden - Wer ist für Rechtsverletzungen verantwortlich? Weiter ...

Arbeitsalltag digital: Persönlichkeitsrechte und Datenschutz
Rechtsfragen einfach auf den Punkt gebracht: Übersicht zu Persönlichkeitsrechten - Datenschutz rund um den Arbeitsplatz Weiter ...

Zum Video
(CC-BY-NC-SA)

Premium-Artikel auf dasbibliothekswissen.de:

EU-Recht und Bibliothekswesen
Seit Unterzeichnung des Maastricht-Vertrages zur Errichtung einer Europäischen Union ist es auch Aufgabe des Europäischen Parlaments, durch den Erlass von Richtlinien das Recht der Mitgliedsstaaten zu harmonisieren. Die Mitgliedstaaten sind ihrerseits verpflichtet, den Inhalt der Richtlinien in ihr nationales Recht umzusetzen. Das europäische Recht hat somit direkten Einfluss auf das nationale Recht erhalten. Dies ist in Bezug auf relevante Bestimmungen, die das Bibliothekswesen betreffen, durch eine Reihe von Richtlinien bereits geschehen. Weiter ... gesperrt Garantiert

Online-Recht: Homepages
Die Bereitstellung von Informationen über die Bibliothek und deren Angebote erfolgt im Internet regelmäßig durch eine eigene Homepage. Neben den angesprochenen Fragen der Haftung stellen sich auch solche hinsichtlich des Namens der Internetadresse (Domain) und der sonstigen Inhalte sowie ggf. des Layouts. Weiter ... gesperrt Garantiert

Online-Recht: Privatsphäre und Datenschutz bei Telediensten
Mit dem Inkrafttreten des Telemediengesetzes (TMG) übernahm dieses auch die Regelungen des bis dahin geltenden Teledienstedatenschutzgesetzes. Grundsätzlich geschützt sind hierdurch personenbezogene Daten wie Name, Anschrift, Geburtstag etc. von Internetnutzern. Aber auch die im Internet verwendete eindeutige Identifizierungsnummer (IP-Nummer) des Rechners, an dem sich der Internet-Surfer befindet, wird regelmäßig als geschütztes Datum betrachtet. Im Hintergrund stehen die allgemeinen Grundsätze des Datenschutzes wie Datensparsamkeit, Zweckbindung und die Vorgabe, dass eine Verarbeitung personenbezogener Daten nur zulässig ist, wenn sie entweder gesetzlich erlaubt ist oder der Betroffene eingewilligt hat. Weiter ... gesperrt Garantiert

Checkliste: Lizenzverhandlungen
Unterzeichen Sie nur Lizenzen digitaler Quellen, die: ... Weiter ... gesperrt Garantiert

Redaktion dasbibliothekswissen.de

Per E-Mail versenden
Diese Funktion steht nur angemeldeten Mitgliedern zur Verfügung.
Drucken