Themen
Termine und Adressen
 
Do not fill this:

Sie möchten folgenden Artikel lesen:

Eingruppierung: Tätigkeitsmerkmale und ausgewählte Arbeitsvorgänge in kommunalen Öffentlichen Bibliotheken

Garantiert 27.4.2012, Konrad Umlauf, Quelle: Verlag Dashöfer GmbH

Konrad Umlauf: Eingruppierung: Tätigkeitsmerkmale und ausgewählte Arbeitsvorgänge in kommunalen Öffentlichen Bibliotheken (In: Erfolgreiches Management von Bibliotheken und Informationseinrichtungen, hrsg. von Prof. Dr. Konrad Umlauf • Prof. Cornelia Vonhof, Hamburg: Dashöfer 2012, Abschn. 6.6.9)

Im Bereich des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst (Bund und Kommunen, TVöD) liegt bis Redaktionsschluss (Januar 2012) keine Entgeltordnung vor. Deshalb wird die Eingruppierung in Öffentlichen Bibliotheken in kommunaler Trägerschaft vorläufig weiterhin nach der Vergütungsordnung VKA (Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände) des Bundes-Angestelltentarifvertrags (BAT) vorgenommen. Dasselbe gilt für Behörden- und wissenschaftliche Bibliotheken in kommunaler Trägerschaft. Naturgemäß kann die Eingruppierung nach einer Vergütungsordnung des BAT nur eine Vergütungsgruppe des BAT ergeben. Diese wird nach den Ausführungen im Abschnitt 6.6.3.2 einer Entgeltgruppe des TVöD zugeordnet.

Dagegen vereinbarten die Tarifparteien eine Entgeltordnung für den Bereich der Länder. Die Eingruppierung der Beschäftigten in Bibliotheken in Trägerschaft eines Bundeslandes erfolgt unmittelbar anhand dieser Entgeltordnung. Sie wird im Abschnitt 6.6.2.3 dargestellt.

Tabelle 1 nennt ausgewählte Tätigkeitsmerkmale und ordnet beispielhaft Arbeitsvorgänge zu. Für den verbreiteten Fall, dass an einem Arbeitsplatz mehrere verschiedene Arbeitsvorgänge anfallen, die verschiedenen Tätigkeitsmerkmalen zuzuordnen sind, richtet sich die Eingruppierung nach § 22 BAT (siehe Abschnitt 6.6.6).

Umfassende Inventare der Arbeitsvorgänge in Bibliotheken mit Erläuterungen zu jedem Arbeitsvorgang, Nennung der Erfordernisse und Zuordnung des Tätigkeitsmerkmals sind enthalten in Arbeitsvorgänge in Öffentlichen Bibliotheken AVÖB (1999). Darin werden in konsistenter und begründeter Weise Arbeitsvorgänge aus Öffentlichen Bibliotheken auf die Tätigkeitsmerkmale der Vergütungsordnung bezogen.

S hinter der Vergütungsgruppe bedeutet: spezielles Tätigkeitsmerkmal,A hinter der Vergütungsgruppe bedeutet: allgemeines Tätigkeitsmerkmal.

Tabelle 1: Ausgewählte Arbeitsvorgänge in kommunalen Öffentlichen Bibliotheken

Vergütungs-gruppe

Tätigkeitsmerkmal

Ausgewählte Arbeitsvorgänge

IX

S

einfachere Tätigkeit

  • Zustandskontrolle zurückgegebener Medien

VIII

S

schwierigere Tätigkeit in Büchereien

  • Einstellarbeiten und Regalkontrolle

  • Technische Einarbeitung von Medien

VII

S

gründliche Fachkenntnisse im Bibliotheksdienst

  • Benutzerersteinführung

  • Medienverbuchung (EDV-gestützt)

  • Orientierende Auskünfte

  • Leitungstätigkeit in einer Öffentlichen Bibliothek mit gründlichen Fachkenntnissen im Bibliotheksdienst, z.B. stellvertretende Leitung eines Arbeitsteams im Einstelldienst

VIb

A

Gründliche und vielseitige Fachkenntnisse und mindestens zu 20 % selbstständige Leistungen

  • Anfertigung von graphischen/schriftlichen Werbematerialien

VIb

S

gründliche und vielseitige Fachkenntnisse im Bibliotheksdienst und in nicht unerheblichem Umfang selbstständige Leistungen

  • Anmelden von Benutzern / Ändern von Benutzerdaten (EDV-gestützt)

  • Formalbibliographische Auskunft

  • Akzessionierung von Einzeltiteln

  • Bestellung von Einzeltiteln mit einem komplexen EDV-System

Sie möchten weiterlesen?

Loggen Sie sich mit Ihrem Premium-Account ein oder erhalten Sie jetzt 14 Tage freien Zugang mit der Bestellung unseres Newsletters!

Jetzt gratis weiterlesen!
  • Zugriff auf alle Premium-Artikel der Seite!
  • Keine Kündigung erforderlich (Premium-Zugang endet automatisch)
  • Gratis und unverbindlich!
  • Zusätzlicher Fach-Newsletter für 0,00 €