Themen
Termine und Adressen
 
Do not fill this:

Sie möchten folgenden Artikel lesen:

Finanzierungsquellen von Bibliotheken: Einnahmen dem Haushalt der Bibliothek zukommen lassen

Garantiert 11.11.2002, Heike Schiffer, Quelle: Verlag Dashöfer GmbH

Heike Schiffer: Finanzierungsquellen von Bibliotheken: Einnahmen dem Haushalt der Bibliothek zukommen lassen (In: Erfolgreiches Management von Bibliotheken und Informationseinrichtungen, hrsg. von Prof. Dr. Konrad Umlauf • Prof. Cornelia Vonhof, Hamburg: Dashöfer 2011, Abschn. 5.1.5)

Durch das Prinzip der Gesamtdeckung im Haushaltsrecht des Bundes, der Länder und Kommunen fließen alle Einnahmen dem Gesamthaushalt des Bundes, der Länder und der Kommunen zu und werden zur Deckung aller Ausgaben herangezogen. Um die Einnahmen der Bibliothek ihrem Haushalt zugute kommen zu lassen, müssen die Einnahmentitel einen Zweckbindungsvermerk erhalten („Einnahmen berechtigen zu Ausgaben im Ausgabentitel“), denn dann können diese Einnahmen nur für einen bestimmten Zweck verausgabt werden. Eine andere Möglichkeit ist ein Haushaltsvermerk, demnach Mehreinnahmen von Entgelten für bestimmte Leistungen zu Mehrausgaben zur Erbringung dieser Leistung verwendet werden.

Literatur

Aalto, Madeleine; Knight, Trevor: „Fundraising: Finanzierungsalternativen für Öffentliche Bibliotheken.“ In: Internationales Netzwerk Öffentlicher Bibliotheken – Ergebnisse. Verlag Bertelsmann-Stiftung 1997.

Sie möchten weiterlesen?

Loggen Sie sich mit Ihrem Premium-Account ein oder erhalten Sie jetzt 14 Tage freien Zugang mit der Bestellung unseres Newsletters!

Jetzt gratis weiterlesen!
  • Zugriff auf alle Premium-Artikel der Seite!
  • Keine Kündigung erforderlich (Premium-Zugang endet automatisch)
  • Gratis und unverbindlich!
  • Zusätzlicher Fach-Newsletter für 0,00 €