Themen
Termine und Adressen
 
Do not fill this:

Sie möchten folgenden Artikel lesen:

Fundraising – Definition

Garantiert 9.9.2009, Ivonne Rohmann, Quelle: Verlag Dashöfer GmbH

Ivonne Rohmann: Fundraising – Definition (In: Erfolgreiches Management von Bibliotheken und Informationseinrichtungen, hrsg. von Prof. Dr. Konrad Umlauf • Prof. Cornelia Vonhof, Hamburg: Dashöfer 2011, Abschn. 5.5.3)

Fundraising ist das systematische, strategisch und operativ geplante Einwerben von Ressourcen durch eine Non-Profit-Organisation in einem kontinuierlich auszubauenden Netzwerk von Personen und Organisationen, mit deren materieller und ideeller Unterstützung die normativen Ziele der einwerbenden, gemeinnützigen Organisation verwirklicht werden sollen.

Fundraising – Formen, Ressourcen, Instrumente, Zielgruppen, Motive

Ivonne Rohmann: Fundraising – Formen, Ressourcen, Instrumente, Zielgruppen, Motive (In: Erfolgreiches Management von Bibliotheken und Informationseinrichtungen, hrsg. von Prof. Dr. Konrad Umlauf • Prof. Cornelia Vonhof, Hamburg: Dashöfer 2011, Abschn. 5.5.3.1)

Zum Fundraising gehören u.a. Sponsoring, Mäzenatentum, das Einwerben von Spenden und Stiftungen.

Einzuwerbende Ressourcen sind u.a. Geld, Sachmittel, Wissen, Zeit, freiwillige kostenlose Arbeit (Ehrenamt), Dienstleistungen, Personalüberlassung (Secondment), Netzwerke und soziale Kontakte, politische Unterstützung, ‚Door Opener’ (sog. ‚Türöffner’, z.B. lokale Prominente, die Verbindungen zu potentiellen Förderern herstellen), Empathie und emotionale Unterstützung.

Sie möchten weiterlesen?

Loggen Sie sich mit Ihrem Premium-Account ein oder erhalten Sie jetzt 14 Tage freien Zugang mit der Bestellung unseres Newsletters!

Jetzt gratis weiterlesen!
  • Zugriff auf alle Premium-Artikel der Seite!
  • Keine Kündigung erforderlich (Premium-Zugang endet automatisch)
  • Gratis und unverbindlich!
  • Zusätzlicher Fach-Newsletter für 0,00 €