Themen
Termine und Adressen
 
Do not fill this:

Sie möchten folgenden Artikel lesen:

Gefahrenschutz für Schwangere: Gestaltung des Arbeitsplatzes (§ 2 MuSchG)

Garantiert 12.12.2011, Klaus Rischar, Quelle: Verlag Dashöfer GmbH

Klaus Rischar: Gefahrenschutz für Schwangere: Gestaltung des Arbeitsplatzes (§ 2 MuSchG) (In: Erfolgreiches Management von Bibliotheken und Informationseinrichtungen, hrsg. von Prof. Dr. Konrad Umlauf • Prof. Cornelia Vonhof, Hamburg: Dashöfer 2011, Abschn. 6.5.1.3.1)

Gesetzliche Bestimmungen

Klaus Rischar: Gesetzliche Bestimmungen (In: Erfolgreiches Management von Bibliotheken und Informationseinrichtungen, hrsg. von Prof. Dr. Konrad Umlauf • Prof. Cornelia Vonhof, Hamburg: Dashöfer 2011, Abschn. 6.5.1.3.1.1)

Rechtsquellen sind z.B. die

  • Arbeitsstättenordnung, zuletzt geändert am 18.12.2008

  • Mutterschutzrichtlinie

  • Arbeitsschutzrichtlinie 89/391/EWG, zuletzt geändert am 29.09.2003

  • Bildschirmrichtlinie 90/270/EWG vom 29.05.1990.

Begriff des Arbeitsplatzes

Klaus Rischar: Begriff des Arbeitsplatzes (In: Erfolgreiches Management von Bibliotheken und Informationseinrichtungen, hrsg. von Prof. Dr. Konrad Umlauf • Prof. Cornelia Vonhof, Hamburg: Dashöfer 2011, Abschn. 6.5.1.3.1.2)

Zum Arbeitsplatz zählt auch die nähere Umgebung z.B.

  • glatter Boden

  • schlechte Beleuchtung

  • Hindernisse auf dem Weg zum Arbeitsplatz.

Schutz vor einseitiger Belastung

Klaus Rischar: Schutz vor einseitiger Belastung (In: Erfolgreiches Management von Bibliotheken und Informationseinrichtungen, hrsg. von Prof. Dr. Konrad Umlauf • Prof. Cornelia Vonhof, Hamburg: Dashöfer 2011, Abschn. 6.5.1.3.1.3)

Die Arbeitnehmerin darf nicht einseitig zu stark belastet werden; so muss sich eine Verkäuferin wegen ihrer ständigen stehenden Beschäftigung hinsetzen, eine dagegen immer sitzende Arbeitnehmerin für kurze Arbeitsunterbrechungen aufstehen dürfen (§ 2 II; III MuSchG).

Es muss Liege- und Ausruhmöglichkeiten in besonderen Räumen für Schwangere und Stillende geben, auf denen sie sich während der Pausen, aber auch während der Arbeitszeit ausruhen können. Die Zahl der Liegen muss der Mitarbeiterzahl entsprechen (§ 2 IV MuSchG).

Sie möchten weiterlesen?

Loggen Sie sich mit Ihrem Premium-Account ein oder erhalten Sie jetzt 14 Tage freien Zugang mit der Bestellung unseres Newsletters!

Jetzt gratis weiterlesen!
  • Zugriff auf alle Premium-Artikel der Seite!
  • Keine Kündigung erforderlich (Premium-Zugang endet automatisch)
  • Gratis und unverbindlich!
  • Zusätzlicher Fach-Newsletter für 0,00 €