Themen
Termine und Adressen
 
Per E-Mail versenden
Diese Funktion steht nur angemeldeten Mitgliedern zur Verfügung.
Drucken

Next Library Conference findet im September in Berlin statt

3.5.2018, Online-Redaktion Verlag Dashöfer, Quelle: Zentral- und Landesbibliothek Berlin (ZLB)
Die Next Library® Conference ist eine internationale Zukunftskonferenz für die Entwicklung Öffentlicher Bibliotheken. Sie denkt die Bibliothek als Partnerin und Plattform für die Aktivitäten der Stadtgesellschaft, für deren Entwicklung und Zusammenhalt.

Erstmals 2009 durch die Aarhus Public Libraries (Dänemark) durchgeführt, ist die Next Library® Conference heute eine der wichtigsten unabhängigen Fachkonferenzen für die Öffentlichen Bibliotheken des 21. Jahrhunderts und findet alle zwei Jahre in Aarhus statt und 2018, im „Zwischenjahr“, einmalig in Berlin. Durchgeführt wird die einzige internationale Konferenz, die ausschließlich Öffentliche Bibliotheken in den Fokus stellt, von der Zentral- und Landesbibliothek Berlin (ZLB) gemeinsam mit der Kulturstiftung des Bundes vom 12. bis zum 15. September 2018 an der Amerika-Gedenkbibliothek. Mit der Ausrichtung der Konferenz zeigt die ZLB erneut, dass sie heute auch international zu den Vordenkerinnen für die Bibliothek der Zukunft gehört. Die Kulturstiftung möchte mit dieser Konferenz das Bewusstsein für die Vielfalt des gesellschaftlichen Beitrags Öffentlicher Bibliotheken als nicht-kommerzielle Begegnungsräume für alle Bevölkerungsgruppen fördern.

Die Next Library® Conference zeichnet sich gleichermaßen durch Offenheit in der Form wie eine klare Zielstellung in der Thematik aus: Innovation der Öffentlichen Bibliotheken und Entwicklung zu relevanten Orten der Stadtgesellschaft. Die Konferenz unterscheidet sich von den regulären Fachkongressen des Bibliothekswesens durch die internationale Ausrichtung, das interdisziplinäre Arbeiten an den Themen sowie ihre innovativen und kreativen Formate.

Zu den Hauptredner*innen gehören der Bibliotheksvisionär Richard David Lankes, Nina Simon, Vordenkerin für partizipative Museen und der „Musterbrecher“ Stefan Kaduk.

Next Library® ist, über die Konferenz hinaus, auch ein internationales Netzwerk von Neudenker*innen der Öffentlichen Bibliotheken, die bereits in die Planungen der Konferenz miteinbezogen werden. Im Vorfeld der Konferenz beteiligte sich die potentielle Teilnehmerschaft mit Programmvorschlägen für die Konferenz. Insgesamt sind 140 Themenvorschläge aus 16 Ländern weltweit eingegangen. Aus den eingereichten Vorschlägen haben sich diese fünf Konferenz-Überthemen ergeben: (Digitale) Lese- und Medienkompetenz, Die Bibliothek als (Arbeits-)Ort, Die Bibliothek als Forum für die Stadtgesellschaft, Arbeiten in der Bibliothek – das Berufsbild in der Zukunft und der Umgang mit Umbrüchen und Transformationsprozessen.

Ein Bibliothekscampus an der Amerika-Gedenkbibliothek mit mobilen Bauten unterstützt den Werkstattcharakter der Konferenz und verstärkt zugleich die Sichtbarkeit und die Partizipationsmöglichkeiten der Bürgerinnen und Bürger.

Die Berliner Konferenz steht unter dem Motto: „Encourage the unexpected“, frei übersetzt „Erwarte das Unerwartete“. Voraussichtlich 400 internationale Gäste aus Bibliotheken, Kultur und Gesellschaft werden an der erstmals in Berlin stattfindenden Tagung teilnehmen.


Per E-Mail versenden
Diese Funktion steht nur angemeldeten Mitgliedern zur Verfügung.
Drucken