Themen
Termine und Adressen
 
Do not fill this:

Sie möchten folgenden Artikel lesen:

Optimale Informationsdienstleistungen, Bestandspolitik: Informationsquellen (Links geprüft am 19.11.2014)

Garantiert 4.2.2015, Konrad Umlauf, Quelle: Verlag Dashöfer GmbH

Konrad Umlauf: Optimale Informationsdienstleistungen, Bestandspolitik: Informationsquellen (Links geprüft am 19.11.2014) (In: Erfolgreiches Management von Bibliotheken und Informationseinrichtungen, hrsg. von Prof. Dr. Konrad Umlauf • Prof. Cornelia Vonhof, Hamburg: Dashöfer 2014, Abschn. 8.1)

Bestandspolitik als Management-Aufgabe umfasst:

  1. Formulierung von Zielen für den Bestandsaufbau (Erwerbungsprofile, Bestandskonzepte)

  2. Controlling im Bestandsaufbau, also Bestandsanalyse und Messung der Zielerreichung

  3. Lieferantenauswahl, Kostenoptimierung beim Einkauf

  4. Geschäftsgangsmanagement

  5. Beschaffung und Zuteilung der erforderlichen Personalressourcen.

Die Punkte 1, 2 und 5 werden der Praxis entsprechend für Wissenschaftliche und Öffentliche Bibliotheken getrennt behandelt.

Informationsquellen (Links geprüft am 19.11.2014)

Konrad Umlauf: Informationsquellen (Links geprüft am 19.11.2014) (In: Erfolgreiches Management von Bibliotheken und Informationseinrichtungen, hrsg. von Prof. Dr. Konrad Umlauf • Prof. Cornelia Vonhof, Hamburg: Dashöfer 2014, Abschn. 8.1.0)

ACQWEB’s Directory of Collection Development Policies on the Web = http://www.acqweb.org/cdv_policy.

Babendreier (2006), Jürgen: Die Zufälligkeit von Einzelgeschenken aus der Sicht einer systematischen Erwerbungspolitik: Wie teuer sind Geschenke – oder können wir uns Geschenk und Tausch noch leisten?. In: Bibliothek. Forschung und Praxis 30, Nr. 1, S. 83–89.

Bestandsabbau (2012). Bozen: Amt für Bibliotheken und Lesen = http://www.provincia.bz.it/kulturabteilung/download/Bestandsabbau_2012.pdf.

Bestandskonzept (2013). Eine Anleitung für Öffentliche Bibliotheken. 6. Aufl. Bozen: Amt für Bibliotheken und Lesen = http://www.provincia.bz.it/kulturabteilung/download/Skriptum_Bestandskonzept(4).pdf.

Brauns (2008), Angelika: Bestandsaufbau und Erwerbungspolitik an US-amerikanischen Universitätsbibliotheken: der Einsatz von Approval Plans am Beispiel der Earl Gregg Swem Library (Williamsburg, Virginia). Berlin: Institut für Bibliotheks- und Informationswissenschaft der Humboldt-Universität zu Berlin, 2008 (Berliner Handreichungen zur Bibliotheks- und Informationswissenschaft; 216) = www.ib.hu-berlin.de/~kumlau/handreichungen/h216.

Bushing (1997), Mary; Davis, Burns; Powell, Nancy: Using the Conspectus Method. A Collection Assessment Handbook. Lacey: WLN.

Die Dienstleistungen der Öffentlichen Bibliothek (2001). IFLA/UNESCO Richtlinien für die Weiterentwicklung. IFLA/UNESCO guidelines for development. München: Saur (Ifla publications. 97) = http://archive.ifla.org/VII/s8/news/pg01-g.pdf.

Dorfmüller, Kurt (1989): Bestandsaufbau an wissenschaftlichen Bibliotheken. Frankfurt a.M.: Klostermann (Das Bibliothekswesen in Einzeldarstellungen).

Erwerbungsprofile in universitären Bibliothekssystemen (1999). Expertengruppe Ralf Griebel … Berlin: Dt. Bibliotheksinst. (Dbi-Materialien. 189).

Etatverteilungsmodelle in Universitätsbibliotheken (2000). Kommission des Ehem. Dt. Bibliotheksinst. für Erwerbung u. Bestandsentwicklung. Berlin: Dt. Bibliotheksinst. (Dbi-Mat. 195).

Fenner (2004), A.: Selecting materials for library collections. New York.

Griebel (1994), Rolf; Werner, Andreas; Hornei, Sigrid: Bestandsaufbau und Erwerbungspolitik in universitären Bibliothekssystemen. Berlin: Dt. Bibliotheksinstitut (Dbi-Materialien 134).

Guidelines for a Collection Development Policy Using the Conspectus Model (2001). IFLA Acquisition and Collection Development Section. The Hague: IFLA = Guidelines for a

Sie möchten weiterlesen?

Loggen Sie sich mit Ihrem Premium-Account ein oder erhalten Sie jetzt 14 Tage freien Zugang mit der Bestellung unseres Newsletters!

Jetzt gratis weiterlesen!
  • Zugriff auf alle Premium-Artikel der Seite!
  • Keine Kündigung erforderlich (Premium-Zugang endet automatisch)
  • Gratis und unverbindlich!
  • Zusätzlicher Fach-Newsletter für 0,00 €