Themen
Termine und Adressen
 
Do not fill this:

Sie möchten folgenden Artikel lesen:

Warum Personalentwicklung?

Garantiert 3.9.2010, Anna-Katharina Huth, Quelle: Verlag Dashöfer GmbH

Anna-Katharina Huth: Warum Personalentwicklung? (In: Erfolgreiches Management von Bibliotheken und Informationseinrichtungen, hrsg. von Prof. Dr. Hans-Christoph Hobohm • Prof. Dr. Konrad Umlauf, Hamburg: Dashöfer 2011, Abschn. 4.1.2)

Personalentwicklungs-Maßnahmen bringen sowohl für die Mitarbeiter wie auch das Unternehmen Vorteile, so dass zwar die Kosten für Personalentwicklung steigen, zugleich jedoch durch erhöhte Arbeitszufriedenheit, Effizienz und Effektivität auch die Produktivität steigt.

Ziele des Managements sind zum Beispiel:

  • Erhöhung der Wettbewerbsfähigkeit

  • Rationalisierung

  • Innovation

  • Erhöhung der Flexibilität hinsichtlich des Einsatzes der Mitarbeiter

  • Erhöhung von Motivation und Integration

  • Sicherung eines qualifizierten Mitarbeiterstamms (hier lassen sich Erhaltens-, Anpassungs-, und Aufstiegsentwicklung unterscheiden. Diese wiederum lassen sich in Fach-, Methoden-, Sozial- und Personalkompetenz untergliedern, ergänzt durch Schlüsselkompetenzen.)

Ziele der Mitarbeiter können sein:

  • Verbesserung der Karrierevoraussetzungen (Sicherung des eigenen Arbeitsplatzes durch erhöhte Qualifikation, individuelle Karriere durch Qualifizierung für neue herausfordernde Aufgaben)

  • Chancengleichheit für höherwertige Tätigkeiten durch Beurteilung anhand vorhandener Kompetenzen

  • Ausweiten des vorhandenen Wissens und der Fähigkeiten

  • Erhöhung der Flexibilität für neue Funktionen

  • Erhöhung der Arbeitszufriedenheit, Selbstverwirklichung der Mitarbeiter.

In den Interviews mit den Bibliotheken wurde die Tendenz deutlich, dass sich die Frage, ob oder warum Personalentwicklung gebraucht wird, im eigentlichen Sinne nicht stellt. Personalentwicklung wird als Notwendigkeit gesehen. Dennoch wird Personalentwicklung natürlich von den genannten Punkten beeinflusst, da sie immer in den Kontext der sich wandelnden Organisation eingebettet ist – und sein sollte. Darüber hinaus gibt es meist keinen speziellen Auslöser für Personalentwicklung – es handelt sich in vielen Fällen um einen gewachsenen Prozess, der sich oft aus dem Bereich Fortbildung entwickelt hat, für den in vielen Bibliotheken schon lange eine zentrale Zuständigkeit existiert.

In den Interviews wurden dennoch folgende Hintergründe von Personalentwicklung genannt:

  • Den Wandel gestalten und begleiten: Veränderte Aufgaben durch neue Anforderungen in der Welt der Bibliotheks- und Informationsdienstleister – bedingt durch digitale Veränderungen und verändertes Nutzerverhalten sowie damit verbundene neue Dienstleistungen – erfordern neue Qualifikationen und aktives Einbeziehen der Mitarbeiter in Veränderungsprozesse.

Sie möchten weiterlesen?

Loggen Sie sich mit Ihrem Premium-Account ein oder erhalten Sie jetzt 14 Tage freien Zugang mit der Bestellung unseres Newsletters!

Jetzt gratis weiterlesen!
  • Zugriff auf alle Premium-Artikel der Seite!
  • Keine Kündigung erforderlich (Premium-Zugang endet automatisch)
  • Gratis und unverbindlich!
  • Zusätzlicher Fach-Newsletter für 0,00 €