Themen
Termine und Adressen
 
Do not fill this:

Sie möchten folgenden Artikel lesen:

Werbung, Öffentlichkeitsarbeit, Kulturmanagement: Ein Überblick

Garantiert 3.3.2011, Konrad Umlauf, Quelle: Verlag Dashöfer GmbH

Konrad Umlauf: Werbung, Öffentlichkeitsarbeit, Kulturmanagement: Ein Überblick (In: Erfolgreiches Management von Bibliotheken und Informationseinrichtungen, hrsg. von Prof. Dr. Hans-Christoph Hobohm • Prof. Dr. Konrad Umlauf, Hamburg: Dashöfer 2011, Abschn. 7.1)

Mehr oder minder jedes Jahr finden in den meisten deutschen Bundesländern landesweite Kampagnen statt, in denen Bibliotheken aller Art für Ihre Dienstleistungen werben und insbesondere ihren Beitrag zur Leseförderung herausstellen. Ihre Handlungsfelder sind außerordentlich vielfältig, die eingesetzten Instrumente vom farbigen Flyer über Twitter-Botschaften bis zu aufwändigen Ausstellungen bemerkenswert abwechslungsreich und kreativ, wenn auch durch einen engen finanziellen Rahmen begrenzt. Bibliotheken stehen mit ihrer Öffentlichkeitsarbeit in einem umfassenden Interaktionsnetz, in dem immer neue Kooperationspartner gefunden werden können und das für Fantasie und Innovation ein reiches Betätigungsfeld darstellt.

Dennoch scheint sich an den von Schmidt (2001) festgestellten Schwächen nichts grundlegend geändert zu haben: Bibliotheken kommunizieren kaum ihre Ziele und orientieren ihre Aktivitäten selten an einer strategischen Leitlinie. Die Web-2.0-Technologien haben weitere attraktive Aktionsfelder eröffnet, aber augenscheinlich nichts zu einer klareren Konturierung der Botschaften beigetragen. Es entsteht der Eindruck von Beliebigkeit. Die Vielfalt der Aktivitäten kontrastiert mit ihrer nur diffusen konzeptionellen und strategischen Ausrichtung, wenn sich auch insgesamt die Sichtbarkeit der Bibliotheken, insbesondere der Öffentlichen und der Hochschulbibliotheken, im Gefüge der öffentlichen Kommunikation in den Massenmedien und im WWW sowie ihre Wahrnehmung bei Kommunal-, Landes- und Bundespolitikern verbessert und eine intensive Lobbyarbeit erreicht haben, dass Bibliotheksgesetze auf Landesebene vereinzelt verabschiedet, in mehreren Bundesländern erörtert werden.

Sie möchten weiterlesen?

Loggen Sie sich mit Ihrem Premium-Account ein oder erhalten Sie jetzt 14 Tage freien Zugang mit der Bestellung unseres Newsletters!

Jetzt gratis weiterlesen!
  • Zugriff auf alle Premium-Artikel der Seite!
  • Keine Kündigung erforderlich (Premium-Zugang endet automatisch)
  • Gratis und unverbindlich!
  • Zusätzlicher Fach-Newsletter für 0,00 €