Themen
Termine und Adressen
 
Do not fill this:

Sie möchten folgenden Artikel lesen:

Werbung und Öffentlichkeitsarbeit: Begriffe und Konzepte

Garantiert 3.3.2011, Konrad Umlauf, Quelle: Verlag Dashöfer GmbH

Konrad Umlauf: Werbung und Öffentlichkeitsarbeit: Begriffe und Konzepte (In: Erfolgreiches Management von Bibliotheken und Informationseinrichtungen, hrsg. von Prof. Dr. Hans-Christoph Hobohm • Prof. Dr. Konrad Umlauf, Hamburg: Dashöfer 2011, Abschn. 7.1.1)

Bibliothekare verstehen unter Öffentlichkeitsarbeit meistens ein Handlungsfeld, das neben Handlungsfeldern wie Bestandsaufbau oder Benutzung steht, aber als Querschnittsaufgabe aufgefasst wird. Dieses Handlungsfeld umfasst:

  • Kulturmanagement (Programmarbeit, Veranstaltungen und Ausstellungen, siehe Abschnitt 7.3),

  • Kontaktarbeit (persönlicher Kontakt zu institutionellen Nutzern, z.B. zu den Professoren des Fachbereichs, zu den Kindergärten des Ortsteils, zur Volkshochschule des Landkreises, um einerseits über Dienstleistungen der Bibliothek zu informieren, um andererseits Erwartungen zu erfragen),

  • Pressearbeit (siehe Abschnitt 7.2),

  • Leit- und Orientierungssystem, visuelles Erscheinungsbild (siehe Abschnitt 3.2.4 Organisationsdesign),

  • Online-Marketing (siehe Abschnitt 7.6 Online Marketing)

  • Nutzerschulung (siehe Abschnitt 8.3.2 Benutzerschulung – Vermittlung von Informationskompetenz),

  • Publikationen über die eigene Bibliothek, Einsatz von Werbemitteln (siehe Abschnitt 7.5 Werbemittel, Werbeträger),

  • Fundraising, Sponsoring (siehe Abschnitt 5.5 Fundraising durch Bibliotheken).

Die Liste ließe sich erweitern um:

  • innerbetriebliche Kommunikation,

  • Promotion-Maßnahmen, z.B.

    Die Kinderbibliothek verschenkt Bücherwürmer aus Plüsch.

    Die Landesbibliothek veranstaltet ein literarisches Preisausschreiben.

  • Maßnahmen der Kundenbindung (siehe Abschnitt 3.6).

Demgegenüber begreift die kommunikationswissenschaftlich begründete PR-Lehre Öffentlichkeitsarbeit als Kommunikation und Interaktion zwischen der Organisation und ihrer Umwelt und grenzt sie damit gegen Werbung und Kulturmanagement ab.

Während Öffentlichkeitsarbeit die Gestaltung der Kommunikation und Interaktion zwischen Bibliothek und ihrer Umwelt mit der Funktion der wechselseitigen Information, Überzeugung, Motivation und der Förderung eines dauerhaften Konsenses zwischen Bibliothek, Unterhaltsträger, Benutzern und Bezugsgruppen der Öffentlichkeit darstellt, umfasst Werbung Maßnahmen zur Beeinflussung der marktrelevanten Einstellungen und Verhaltensweisen unter Einsatz von Werbemitteln und Medien. Mit anderen Worten, zielt vor allem auf Erhöhung der Inanspruchnahme angebotener Dienstleistungen.

Sie möchten weiterlesen?

Loggen Sie sich mit Ihrem Premium-Account ein oder erhalten Sie jetzt 14 Tage freien Zugang mit der Bestellung unseres Newsletters!

Jetzt gratis weiterlesen!
  • Zugriff auf alle Premium-Artikel der Seite!
  • Keine Kündigung erforderlich (Premium-Zugang endet automatisch)
  • Gratis und unverbindlich!
  • Zusätzlicher Fach-Newsletter für 0,00 €